Da es sich um ein Thema handelt, das aktuell weltweit von der Wasserkühler- und Case Modder-Szene viel Aufmerksamkeit bekommt, haben wir uns entschlossen, diesen Text auf English und Deutsch zu publizieren. For English click here, für Deutsch hier klicken.

English

As most people are aware of by now, there are rumours about FrozenCPU going out of business. As of today (I am writing and publishing this on 12 February 2015, 10:10 CET) there has been no official communication or statement from the company itself about what is going on or was started all this.

hitzestau-frozencpu-website
Business as usual on their website? Screenshot www.frozencpu.com

When browsing through the latest forum posts, there are people who claim to know that something bad must have happened at the offices and the warehouse, others say all the staff has been fired. There are some CEO’s from other watercooling companies and other people with good contacts in the community who have been in direct contact with Mark Friga, the owner of FrozenCPU, and they quote him with stating “…that FrozenCPU is currently running a skeleton crew and to please bear with his company while the it is ramping back up to 100% employee capacity.” This quote has hit countless forums and community news sites by now. Apart from that, no one really seems to know what is going on. Overclock.net has even gone so far as to delete the original thread where the news was posted for the first time.

This is a disaster by several perspectives: Customers and suppliers are unsettled. Will I get my order? Will we be paid at all? When manufactures who sell their products via FrozenCPU lose a lot of money over this, it can have a lot of impact across the watercooling business and community.

From a communication’s perspective, this is a textbook nightmare. Some rumours pop up and spread all over the internet. A company that wants to continue its business, must stop this as soon as possible by posting statements on their own website and Facebook page and talking to key influencers in forums who can spread the news as well. What FrozenCPU is doing – whatever the reason may be – is damaging their business by the hour. Judging by their communication behaviour and from the outside, no one seems to be in charge. That’s certainly not a good sign.

So, please, it is up to the people responsible at FrozenCPU to put an end to this, whatever the contents of the message may be. Tell us what happened and what the future of the company is. And to earn back trust, ship all orders to your customers and keep your suppliers informed as well.

Deutsch

Wie die meisten von Euch unterdessen gehört haben dürften, gibt es Gerüchte, dass FrozenCPU sein Geschäft einstellt. Bis jetzt gibt es aber keine offizielle Kommunikation oder Stellungnahme vom Unternehmen selbst (12.02.2015, 10:10 CET)

Wenn man die neusten Foreneinträge durchliest, findet man Leute die behaupten zu wissen, dass etwas schlimmes im Büro und Lager geschehen sein muss. Andere berichten, alle Angestellten seinen entlassen worden. Manche Geschäftsführer von anderen Wakü-Herstellern und gut vernetzte Leute in der Community haben direkten Kontakt zu Mark Friga, dem Besitzer von Frozen CPU gehabt und zitieren ihn wie folgt: „…that FrozenCPU is currently running a skeleton crew and to please bear with his company while the it is ramping back up to 100% employee capacity.” Dieses Zitat findet man nun in zahllosen Foren und Newsseiten. Abgesehen davon, scheint keiner genau zu wissen, was wirklich Sache ist. Overclock.net ist sogar so weit gegangen und hat den Thread gelöscht, auf dem die Nachricht zuerst verbreitet wurde.

Die ganze Sache ist aus verschiedener Perspektive gesehen ein Desaster: Kunden und Lieferanten sind verunsichert. Bekomme ich meine Bestellung? Werden wir überhaupt noch bezahlt? Wenn Hersteller, die ihre Produkte via FrozenCPU verkaufen, einen Haufen Geld deswegen verlieren, kann dies eine grosse Auswirkung auf das Wasserkühlungs-Business und die Community haben.

Aus Sicht der Unternehmenskommunikation ist dies ein Albtraum wie er im Lehrbuch steht: Gerüchte tauchen auf und verbreiten sich quer durchs Internet. Ein Unternehmen, welches im Geschäft bleiben will, muss solche Gerüchte so schnell wie möglich unterbinden und eigene Statements auf der Website und auf Facebook veröffentlichen. Zudem sollte man mit wichtigen Leuten aus den verschiedenen Foren sprechen, damit auch diese die Nachricht weiterverbreiten können. Was FrozenCPU jetzt tut – was auch immer die Gründe sind – fügt ihrem Geschäft stündlich mehr Schaden zu. Von aussen betrachtet, scheint niemand mehr verantwortlich zu sein, und das ist sicher kein gutes Zeichen.

Also, wer auch immer bei FrozenCPU verantwortlich ist, bereitet der Sache ein Ende, was auch immer Eure Botschaft ist. Sagt uns, was passiert ist und wie es mit dem Unternehmen weitergeht. Und um Vertrauen wieder zurück zu erlagen, liefert die Bestellungen aus und informiert Eure Lieferanten.


Veröffentlicht in FrozenCPU, News, Unternehmen
<5 id="reply-title" class="comment-reply-title">Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.