Der erste Entwurf für unseren PC ist fertig. Als Gehäuse verwenden wir ein TJ07, welches oft für Wasserkühlungen verwendet wird und für das man ja in Foren viele schöne Arbeiten findet. Diesen Entwurf hat Monk-Trader mit Google SketchUp erstellt, wie ich im Post von gestern berichtet habe.

Wie gesagt, handelt es sich um einen ersten Entwurf, der uns ehrlich gesagt selber nicht so ganz zufrieden stellt. Unser PC soll hohe Rechenleistung (Grafikleistung und CPU-Power) und ein positives Benutzererlebnis ohne Lärm- und Hitzeemissionen (Raumtemperatur, trockene Luft) miteinander verbinden. Dies ist zwar erfüllt, aber die ganze Sache soll auch optisch was hergeben. Dazu wären einige Umbauarbeiten am Gehäuse aussen und innen erforderlich. Vorne würden wir beispielsweise gerne die Frontblenden der Einbauschächte gegen eine durchgehende Platte austauschen, um einen saubereren Look zu bekommen.

Darum ist bei uns nun die Idee aufgekommen, ein eigenes Gehäuse zu entwerfen und bauen zu lassen. Dies macht natürlich das ganze Projekt noch mal eine Runde anspruchsvoller, aber auch interessanter. Monk-Trader arbeitet bereits an verschiedenen Entwürfen.

Parallel dazu beschäftigen wir uns immer noch mit Detailfragen der Kühlung, insbesondere der Schlauchdicke und der Auswahl der Tüllen. Darauf werde ich im nächsten Post näher eingehen.


Veröffentlicht in 3D, Gehäuse, Hardware, hitzestau one, Projekte, WaKü
Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>