Heute dreht sich im Tagebuch alles um das Thema SSD. Für den heutigen Beitrag haben wir die HDD der Zotac Box gegen eine Samsung SSD 840 Pro 512 GB ausgetauscht. Archangel wird Euch berichten, wie es sich jetzt mit dem System arbeitet. Zudem zeigen wir Euch, wie man die Datenübernahme von der HDD auf die SDD möglichst einfach gestalten kann und wie der Umbau zu bewerkstelligen ist.

Erfahrung mit der SDD

„Wow, kann ich da nur sagen. Schon der Upgrade des Arbeitsspeichers auf 8GB war ein grosser Schritt nach vorne. Der Wechsel von der HDD zur SDD ist wie der Unterschied zwischen Tag und Nacht. Das Handling des gesamtes Geräts ist viel angenehmer geworden: Der Bootvorgang des Geräts hat sich stark verkürzt, Programme starten fast ohne Wartezeit und der Wechsel zwischen einzelnen offenen Anwendungen geht so flüssig wie noch nie zuvor. Jetzt macht das Arbeiten mit der Zotac Box richtig Freude.“ (Archangel von hitzestau)

Taskmanager

Um die Eindrücke mit einer paar Zahlen und Messdaten zu veranschaulichen, werfen wir wieder einen Blick auf den Taskmanager.

Nach dem Bootvorgang

Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: SSD Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: RAM Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: CPU

Der Bootvorgang geht extrem zügig, seit dem Start sind rund 37 Sekunden vergangen.

System im Ruhezustand (Idle)

Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: SSD Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: RAM Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: CPU

Das System wird im Ruhestand (Idle) kaum belastet. Wir haben das System ohne Last laufen lassen, als Basis für den Start der Programme (unter anderem Google Chrome, Adobe Lightroom, Microsoft Word), wie er unten zu sehen ist.

Starten von Programmen

Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: SSD Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: RAM Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: CPU

Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: SSD Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: RAM Taskmanager Zotac ZBOX IQ01: CPU

Man kann gut beobachten, wie sich der Arbeitsspeicher füllt. Die SDD erfährt – im Vergleich zur HDD gestern – kaum eine grosse andauernde Auslastung. Beim Starten von Programmen reagiert das System schnell und ausgeglichener als vorher.

Datenübernahme HDD / SSD

Wenn Ihr wie wir die Zotac Box schon mit der HDD in Betrieb gehabt habt und nicht alles neu installieren möchtet, haben wir hier eine einfache Lösung für Euch: Mit Hilfe eines USB/SATA-Kabels aus dem Laptop Upgrade Kit von Samsung haben wir alle Daten von der HDD auf die SDD geklont. Das Kit hatten wir letzten Herbst hier auf dem Blog vorgestellt. Das Vorgehen ist ganz einfach: Die SDD wird mit dem Kabel an die Zotac Box angeschlossen. Mit der Data Migration-Software von Samsung wird alles von der HDD auf die SDD hinüberkopiert.

„So konnte ich nach dem Einbau der SDD die Zotac Box ganz normal hochfahren und hatte sofort Zugriff auf alle meine Programme und Anwendungsdaten. Meine persönlichen Daten waren von diesem Vorgang eh nicht betroffen, da diese aktuell auf einer externen USB 3.0-Festplatte (WD My Passport) gespeichert sind, die wir im ersten Tagebucheintrag vorgestellt haben.“ (Archangel von hitzestau)

Umbau SDD

Nach dem erfolgreichen Klonvorgang war die SDD bereit für den Einbau. Dieser ist bei der Zotac Box schon fast ein Kinderspiel. Auf den Bildern liegen die aus der Zotac Box ausgebaute HDD und die SSD von Samsung nebeneinander. Man kann deutlich sehen, dass die SSD dünner ist, das ist aber kein Problem beim Einbau.

Vergleich SSD / HDD Vergleich SSD / HDD

Wie schon bei der Anleitung für den Einbau der RAM-Module haben wir den Deckel auf der Rückseite der Zotac Box bereits geöffnet. Geht wieder dabei behutsam vor und achtet darauf, dass Ihr nicht statisch geladen seid, sonst können Komponenten beschädigt werden.

Als Werkzeug benötigt Ihr nur einen grossen Schlitz-Schraubenzieher. (1.0 x 7)

Zotac ZBOX IQ01: SSD-Aufrüstung Als SSD verwenden wir eine Samsung 840 Pro 512 GB.

Zotac ZBOX IQ01: SSD-Aufrüstung Um die Harddisk auszubauen, müsst Ihr zuerst die Schraube lösen.
Zieht dann die HDD zuerst flach vom Connector weg. Erst wenn sie ausgehängt ist, könnt Ihr die HDD mit samt dem Halterahmen herausnehmen.

Zotac ZBOX IQ01: SSD-Aufrüstung Die HDD könnt Ihr einfach aus dem Halterahmen herausdrücken.

Zotac ZBOX IQ01: SSD-Aufrüstung

Zotac ZBOX IQ01: SSD-Aufrüstung Dann könnt Ihr die SDD in den Halterahmen einsetzen.

Zotac ZBOX IQ01: SSD-Aufrüstung Beim Einsetzen ins Gehäuse solltet Ihr drauf achten, zuerst die SDD hinten am Connector vorsichtig einzuhängen.

Dann kann sie wieder verschraubt werden.

Zotac ZBOX IQ01: SSD-Aufrüstung Damit ist der Einbau abgeschlossen.

HDD vs. SDD

Um den Unterschied zwischen der HDD und der SDD noch etwas mehr zu verdeutlichen, haben wir mit CrystalDiskMark die Leistungsdaten der eingebauten HDD mit denen der SDD vergleichen. Wir haben hier nur einen kurzen Überblick zusammengestellt um Euch zu zeigen, wie sich die Werte zu Gunsten der SSD verschoben haben. Bei kleinen Dateien zeigen die Unterschiede besonders gut. Schaut Euch mal die Zahlen an…

CrystalDiskMarkBench 50MB

CrystalDiskMarkBench 500MB

CrystalDiskMarkBench 2000MB

CrystalDiskMarkBench 4000MB

„Jetzt haben wir einen Stand erreicht, wo die Zotac Box zeigen kann, was in ihr steckt: Das Aufrüsten des Arbeitsspeichers auf 8GB war eine erste Verbesserung, aber man hat die HDD als Flaschenhals immer noch deutlich gespürt im System. Mit dem Wechsel auf die SDD wurde auch dieser entfernt. Wie man an den Zahlen oben sieht, kann die Zotac Box die SDD auch wirklich ausreizen. Es ist erstaunlich, was in ihr steckt.“ (Archangel von hitzestau)

Ausblick

Im nächsten Beitrag werden wir uns detaillierter mit den Besonderheiten der Intel CPU sowie der Grafikleistung und dem Kühlsystem auseinander setzen.

Inhaltsverzeichnis über alle Tagebuchbeiträge zur Zotac ZBOX:
Tagebuch Zotac ZBOX IQ01: Einstieg
Tagebuch Zotac ZBOX IQ01: Die erste Arbeitsspeicher-Aufrüstung
Tagebuch Zotac ZBOX IQ01: Mit der SDD auf der Überholspur
Tagebuch Zotac ZBOX IQ01: Spot on CPU
Tagebuch Zotac ZBOX IQ01: Die zweite Arbeitsspeicher-Aufrüstung
Tagebuch Zotac ZBOX IQ01: Stresstest für die CPU
Tagebuch Zotac ZBOX IQ01: Spot on GPU
Tagebuch Zotac ZBOX IQ01: Spot on BIOS
Tagebuch Zotac ZBOX IQ01: Media Center mit Plex und OpenELEC
Tagebuch Zotac ZBOX IQ01: Technische Spezifikationen
Tagebuch Zotac ZBOX IQ01: Fazit


Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.