Seit gestern steht der DiskStation Manager von Synology in der Version 4.3 zum Download bereit. Laut Medienmitteilung verspricht das Update „eine intelligentere Cloud für zu Hause, die all Ihre Fotos, Musik und Videos speichert und diese auf die verschiedenen Endgeräte bringt.“

Intern arbeiten wir schon seit bald zwei Jahren mit einer DiskStation von Synology und können uns den Alltag kaum noch ohne sie vorstellen.

Synology DiskStation Manager 4.3
Screenshot DSM 4.3

Das Update hält unter anderem Neuerungen bereit:

  • Erhöhte Speichereffizienz und Agilität: DSM 4.3 unterstützt jetzt Windows® Offloaded Data Transfer (ODX) und beschleunigt das Kopieren und Verschieben von Dateien.
  • Rationalisierte IT-Verwaltung: Mit dem Zeitplaner für Geschwindigkeitsbeschränkungen erlangen IT-Administratoren Kontrolle über die Bandbreitennutzung von Benutzern, Gruppen oder Diensten nach definierten Zeitplänen.
  • Vereinfachtes Synchronisieren und Teilen von Daten: Cloud Station unterstützt nun die selektive Synchronisierung, versioniert Dateien nach geänderten Datenblöcken und erhöht die Performance um 30%. Linux-Anwender kommen mit dem neuen Client nun ebenfalls in den vollen Genuss der Cloud Station. In der File Station können Anwender Dateien per Drag & Drop zwischen Desktop und NAS hoch- und herunterladen sowie neben Dateien auch ganze Ordner mit Nicht-DSM-Anwendern über Download-Links teilen. Die Sicherheit des Mail-Servers wird durch die Integration von ClamAV® (Antivirus Essential), neuen Anti-Spam-Tools und der Auto-BCC-Funktion erhöht. L2TP over IPSec und unbegrenzte Verbindungswiederherstellung machen die VPN-Verbindung nun noch sicherer und zuverlässiger.
  • Ein Multimedia-Erlebnis mit dem Anwender im Mittelpunkt: Die elegantere Benutzeroberfläche der Photo Station 6 bietet eine Vielzahl von dynamischen Möglichkeiten, um Fotos anzuzeigen. Mit Windows AD-, LDAP- und Trust Domain-Unterstützung können Business-Anwender die Albumprivilegien problemlos verwalten. Die Video Station erlaubt Benutzern, benutzerdefinierte Bibliotheken zu erstellen und für diese Privilegien zu setzen. Zudem können in der Video Station über das Satellitensignal DVB-S nun noch mehr TV-Kanäle empfangen werden.
  • Verbesserte mobile Unterstützung: iOS-Nutzer genießen eine schlankeres App-Design für DS photo+, DS audio und DS cam. Android-Nutzer können mit DS audio offline ihre Musik anhören und Playlisten bearbeiten. Darüber hinaus können Android-Nutzer nun mit DS cloud bestimmte Ordner oder eine SD-Karte zur Datensynchronisierung wählen. Windows Phone-Nutzer können mit DS file problemlos auch remote auf ihre Daten zugreifen.

Wer mehr über den DiskStation Manager 4.3 wissen will, findet auf der Webseite vom Hersteller Synology weitere Informationen und eine Live-Demo.

Direkter Download: Download-Zentrum von Synology

Mit Material von
Medienmitteilung Synology


Veröffentlicht in Hardware, NAS, News, Storage, Synology, Themen, Unternehmen
Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.