Die diesjährige Generation der Samsung Galaxy-Smartphones ist eine runde Sache. Wie im letzten Jahr auch, hat Samsung ein S7 und ein S7 edge gleichzeitig auf den Markt gebracht und knüpft damit an den Erfolg der „egde“-Variante vom letzten Jahr an. Beide Modelle sind eine konsequente Weiterentwicklung und Verbesserung gegenüber der S6-Generation vom vergangenen Jahr. Oder kurz gesagt: das beste Samsung Galaxy-Smartphone, das wir bisher gesehen haben.

hitzestau-samsungs7-review
Quelle: Samsung

Die beiden Modelle unterscheiden sich im Gegensatz zum vergangenen Jahr jedoch in der Displaygrösse. Das S7 behält die 5.1 Zoll Displaydiagonale bei, das S7 edge ist mit 5.5 Zoll Diagonale leicht grösser geworden. Vor allem im Handling gibt es einige Unterschiede, auf die wir weiter unten eingehen werden. Bleiben wir zuerst beim Design und technischen Eigenschaften.

Design und Haptik

Die Haptik hat Samsung beim S7 und beim S7 edge stark verbessert, das ist eine der wichtigsten Neuerungen überhaupt. Mit dem Galaxy S6 hat Samsung letztes Jahr ein neues Design und neue Materialen gegenüber den Vorgängern etabliert. Jetzt wurde rundherum alles verfeinert und im wahrsten Sinne des Wortes die Kanten abgeschliffen. Auch die Verarbeitung ist tadellos. S7 und S7 edge besitzen einen Aluminiumrahmen, der den Geräten Stabilität verleiht. Auf der Vorder- und Rückseite verbaut Samsung wie zuvor kratz- und bruchsicheres Gorilla Glass.

Alle Knöpfe haben sehr angenehme Druckpunkte. Samsung-typisch befindet unter dem Display ein Home-Button, der auch als Fingerabdruckscanner dient. Die Tasten für „Zurück“ und „Menü“ sitzen rechts und links daneben und beanspruchen dadurch keinen Raum auf dem Display. Praktisch ist auch, dass diese dadurch immer direkt erreichbar sind und in manchen Applikationen nicht erst mit einem Fingerwisch nach oben hervorgeholt werden müssen.

Schauen wir uns im Folgenden die beiden Modelle nacheinander an…

Galaxy S7

Das ein Smartphone eine gute Haptik hat, schreibt man als Review vielleicht noch schnell mal, aber beim Galaxy S7 ist es wirklich so. Das Galaxy S7 schmiegt sich in die Hand und rutscht nicht. Auf der Vorder- wie auf der Rückseite sind die Übergänge zum Metallrahmen sehr schön geglättet.

hitzestau-samsungs7-review-600-1

Es fühlt sich fast wie aus einem Guss an. Die rückseitige Glasabdeckung ist an den Seiten etwas gebogen, was für einen geschmeidigeren Übergang in den Aluminiumrahmen sorgt. Auch die Displayabdeckung auf der Vorderseite ist an den Kanten leicht abgerundet.

hitzestau-samsungs7-review-600-2

Auf der Rückseite steht die Kameralinse nur leicht hervor, Blitz und Pulsmesser sind flach versenkt.

hitzestau-samsungs7-review-600-3

Das Galaxy S7 ist gegenüber seinem Vorgänger leicht schwerer (plus 14 Gramm) und etwas dicker (plus 1.1 Millimeter) geworden, im Alltag fällt dies jedoch nicht ins Gewicht. Die genauen Abmessungen findet Ihr im nächsten Kapitel.

hitzestau-samsungs7-review-600-4

Galaxy S7 edge

Auch beim Galaxy S7 egde hat Samsung die zum Teil scharfen Kanten, die wir letztes Jahr als Kritikpunkt vorgebracht haben, abgerundet und den Metallrahmen verfeinert.

hitzestau-samsungs7-review-600-5

Auch ist er nicht mehr ganz so stark abgeschrägt wie beim S6 edge, dies sieht man sehr gut auf dem folgenden Bild.

hitzestau-samsungs7-review-600-6

Hier zum Vergleich nochmals unser Bild vom S6 edge vom vergangenen Jahr: Der schmale Metallrahmen ist hier noch viel stärker abgeschrägt.

hitzestau-samsunggalaxy-s6-edge-600-5

Beides hat dazu beitragen, dass auch das Galaxy S7 egde sich angenehmer in der Hand halten lässt als sein Vorgänger. Etwas schwer abzuschätzen ist, welche Rolle dabei der Grössenzuwachs gegenüber dem S6 edge spielt.

hitzestau-samsungs7-review-600-7

Dass auch das S7 Edge an Gewicht zugelegt hat, erstaunt natürlich nicht, schliesslich verfügt es über ein grösseres Display als sein Vorgänger aus dem vergangenen Jahr. Es ist ganze 25 Gramm schwerer und 0.7 Millimeter dicker als das S6 Edge.

hitzestau-samsungs7-review-600-8

Technische Spezifikationen und Hardware

Beim S7 und beim S7 edge hat Samsung wieder Platz für eine microSD-Karte gefunden. Mit der letztjährigen Einführung des neuen Designs im vergangenen Jahr war die Möglichkeit der Speichererweiterung weggefallen. Dies hatte zum Teil recht heftige Kritik ausgelöst, aber Samsung hat darauf reagiert. Der Steckplatz ist mit dem Slot für die Nano-SIM-Karte kombiniert. Dafür gibt es im Gegensatz zu früher mit 32 GB nur noch eine Grösse was den internen Speicher anbelangt.

Spezifikationen Samsung Galaxy S7

  • Grösse: 142,4 x 69,6 x 7,9 mm
  • Gewicht: 152 Gramm
  • Akku: 3000 mAh
  • Display: 5.1 Zoll Quad HD Super AMOLED / 2.560 X 1.440 / Pixeldichte 577 ppi

Spezifikationen Samsung Galaxy S7 edge

  • Grösse: 150,9 x 72,6 x 7,7 mm
  • Gewicht: 157 Gramm
  • Akku: 3600 mAh
  • Display: 5.5 Zoll Quad HD Super AMOLED / 2.560 X 1.440 Pixeldichte 534 ppi / Edge Screen

Spezifikationen S7 / S7 edge

  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Datenspeicher: 32 GB
  • Prozessor: Octa Core (2,3 GHz Quad + 1,6 GHz Quad) / 64 Bit
  • Hauptkamera: Dual Pixel 12 MP / f/1.7
  • Vordere Kamera: 5 MP / f/1.7
  • Netz: 4G / LTE
  • WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac 2.4G+5GHz, MIMO
  • Anschlüsse: 3,5-mm-Stereo-Audio/ NFC / Bluetooth 4.2 / Micro-USB 2.0
  • Betriebssystem: Android 6.0 „Marshmallow“ / Samsung TouchWiz Oberfläche
  • SIM-Karte: Nano-SIM

Betriebssystem Android 6 „Marshmallow“

Alle grundlegenden Informationen zum Betriebssystem Android 6.0 „Marshmallow“ findet Ihr auf der offiziellen Webseite von Android. Wie üblich, hat Samsung seine eigene TouchWiz-Oberfläche installiert und verzichtet dabei grösstenteils auf Bloatware.

hitzestau-android-6.0-marshmallow

Schmutz- und Wasserdicht

Wer Wasserdichtigkeit noch von früheren Smartphone-Generationen bei Samsung her kennt, wird sich spätestens beim Anschliessen eines Kabels an die unpraktische Abdeckung beim Micro-USB-Anschluss erinnern, wie sie beim Galaxy S5 Verwendung fand.

Nachdem die S6-Modelle nicht wasserdicht war, sind nun S7 und S7 edge wieder wasser- und staubgeschützt (IP68-Zertifizierung). Neu dabei ist, dass der microUSB-Anschluss nicht mehr durch eine Abdeckung geschützt werden muss. Trotzdem ist es sicher besser, das Smartphone nicht unnötig dem Wasser auszusetzen, wir haben uns mit unserem Testgerät diesen kleinen Streich auf einem Brunnen erlaubt – und das Gerät hat es auch unbeschadet überstanden.

hitzestau-samsungs7-review-waterproof

Zubehör

Samsung bietet für das S7 und das S7 edge eine grosse Auswahl an Schutzhüllen und Covers an. Aus der breiten Produktpalette von Samsung wollen wir noch etwas näher auf zwei Angebote eingehen.

Gear VR

Mit der Gear VR bietet sich ein Einstieg in die Welt der Virtual Reality-Brillen. Das Smartphone funktioniert dabei als Display und Computer, denn die Gear VR muss nicht an einen PC angeschlossen werden.

hitzestau-samsungs7-galaxy-gear-vr
Quelle: Samsung

Das S7 oder S7 edge wird dabei ganz einfach vorne auf die Brille gesteckt und schon ist man bereit für erste VR-Abenteuer. Wir haben unsere eigenen Erfahrungen mit der Samsung Gear VR in einem ausführlichen Erfahrungsbericht festgehalten.

microSD

Als Experte für Speicherlösungen bietet Samsung selber eine Palette an microSD-Karten an. Diese gibt in den von SSD her bekannten Produktelinien PRO und EVO. Sie unterscheiden sich in ihren Lese- und Schreibgeschwindigkeiten. Eine PRO Plus microSD Karte der Klasse 10 bringt es auf bis zu 95MB/s Lese- und 90MB/s Schreibgeschwindigkeiten.

Der neuste Speicherzwerg von Samsung wurde anfangs Mai vorgestellt. Die EVO Plus MicroSD Card verfügt 256 GB Speicher, soviel wie keine andere Klasse 10-Karte.

hitzestau-samsungs7-microsdevo256
Quelle: Samsung

Mit ihr lassen sich bis zu 12 Stunden 4K-Videos aufzeichnen bzw. 33 Stunden mit Full HD-Auflösung. Die EVO Plus 256 GB baut auf die V-NAND Speichertechnologie von Samsung und bringt es auf 95MB/s Lese- und 90MB/s Schreibgeschwindigkeit.

Inhaltsverzeichnis über alle Beiträge

Samsung Galaxy S7 / S7 edge: Eine runde Sache (Teil 1)
Samsung Galaxy S7 / S7 edge: Benutzungserlebnis und Fazit (Teil 2)


<5 id="reply-title" class="comment-reply-title">Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.