Kamerahersteller Nikon lanciert mit einer COOLPIX P1000 eine neue Kompaktkamera die punkto Zoom-Faktor in neue Dimensionen vorstösst. Laut Medienmitteilung ist sie die einzige Kamera mit einem optischen 125-fachen Zoomobjektiv (Brennweite 4,3 bis 539 mm). Umgerechnet ins Kleinbild-Format entspricht das 24 bis 3000 mm.


Coolpix P1000. Quelle: Nikon


Coolpix P1000. Quelle: Nikon

Das hochwertige lichtstarke NIKKOR-Objektiv (1:2,8-1:8) soll für hervorragende Ergebnisse selbst bei schwachen Lichtverhältnissen sorgen. Nikons fortschrittliche Objektivtechnologien minimieren die Verzeichnung und ermöglichen aussergewöhnlich scharfe Aufnahmen, auch wenn mit grosse Tele-Brennweiten fotografiert wird. Durch die RAW-Unterstützung können Fotografen Bilddateien unkomprimiert speichern. Videos können in 4K/UHD aufgenommen werden.


Coolpix P1000. Quelle: Nikon

  • Bildsensor / Auflösung: 1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor mit 16 Millionen Pixel
  • Objektiv: NIKKOR 1:2,8 bis 1:8 / 4,3 bis 539 mm
  • Sucher: elektronischer Sucher
  • Datenspeicher: SD, SDHC, SDXC
  • Dateiformate: JPEG, RAW (NRW Nikon-eigenes Format), MP4 (H.264/MPEG-4 AVC, AAC-Stereo)
  • Max. Bildgrösse (Foto): 4608 x 3456
  • Max. Bildgrösse (Video): 2160/30p (4K-UHD)
  • Gewicht: ca. 1415 g (mit Akku und Speicherkarte)

Die Nikon COOLPIX P1000 ist in der Schweiz voraussichtlich ab Mitte September 2018 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von CHF 1‘249.00 im Handel erhältlich.


Die Kommentarfunktion ist auf Grund der DSGVO geschlossen!