Als wir vom iPhone zu Android gewechselt sind, war die Synchronisation der Kontakte eine Aufgabe die zuerst gelöst werden musste. Normalerweise ist so etwas heute keine Sache wenn man ein neues Smartphone in Betrieb nimmt und Daten in der Cloud gespeichert hat. Für den Datenaustausch gibt es Standard‐Protokolle wie CardDAV (Wikipedia), worauf ja auch die iCloud (Wikipedia) von Apple basiert. Dumm nur, dass das Protokoll von Android nicht unterstützt wird, was uns schon etwas die Nase rümpfen liess. Wie sollte nun also die Synchronisation zwischen dem Samsung Galaxy S4 und den in der iCloud gespeicherten Daten stattfinden? In diesem Tutorial erklären wir dies.

Die Lösung ist eigentlich ganz einfach: Um die Sache zum Laufen zu bringen, muss man sich die kostenpflichtige App „SmoothSync for Cloud Contacts“ (Google Play Store) herunterladen und installieren.

Screenshot von Google Play Store - SmoothSync for Cloud Contacts

Aber aufgepasst: Wer ein Samsung Galaxy S4 benutzt, muss sich zusätzlich die App „JB Workaround Cloud Contacts“ (Google Play Store) installieren. Diese behebt einen Bug, nämlich das Löschen des Accounts beim Neustart des Telefons. Diese App muss vor der Installation von „SmoothSync“ installiert werden. Wer ein Android‐Smartphone mit der Version 4.1 benutzt, benötigt diese beiden Apps ebenfalls. Unter Android 4.2 wird die „Workaround“‐App eigentlich nicht benötigt, es sei denn man hat ein Galaxy S4! Und wer ein HTC One besitzt, sollte sich zudem diese Informationen des App‐Entwicklers anschauen.

Screenshot von Google Play Store - JB Workaround for Cloud Contacts

Wir zeigen Euch die Einrichtung der Synchronisation in Verbindung mit der vorinstallierten Kontakte‐App. Die Screenshots haben wir unter Android 4.2.2 gemacht. (Keine Gewähr, dass nach einem Softwareupdate alle Abbildungen noch übereinstimmen.)

Um die Synchronisation einzurichten, müsst Ihr folgende Angaben bereithalten:

iCloud ID und Passwort

Wenn Ihr keinen iCloud-Account habt, erfahrt Ihr auf der FAQ-Seite von Apple, wie Ihr eine iCloud ID erstellen (Apple) könnt.

Die unten empfohlenen Neustarts Eures Smartphones dienen dazu, alle Tasks im Hintergrund zu schliessen um Fehlerquellen bei der Einrichtung auszuschliessen.

Nun also der Reihe nach:

  1. Gerät neu starten
  2. App „JB Workaround Cloud Contacts“ herunterladen und installieren
  3. App „SmoothSync for Cloud Contacts“ herunterladen und installieren
  4. Gerät nochmals neu starten (Prüfen ob der JB Workaround funktioniert)
  5. Einrichtung beginnen

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (1)Dann ist Euer S4 für die eigentliche Einrichtung bereit.
    Startet die App „SmoothSync for Cloud Contacts“.

  6. iCloud ID und Passwort eintragen

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (2) hitzestau-smoothsynccloudcontacts-2-200

    Schliesst die Angaben mit „Weiter“ ab.

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (3)Eure Angaben werden überprüft. Nach erfolgreicher Überprüfung schliesst sich die App automatisch.

    So sehen die Kontakte in der iCloud aus:

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (4)

  7. Öffnet die Kontakte‐App

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (5)Und schon sind die Kontakte fertig synchronisiert. Ihr könnt überprüfen, ob alle Einträge übertragen wurden.

  8. Kontakte bearbeiten

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (6)Um einen bestehenden Kontakt zu bearbeiten, gibt es zwei verschiedene Wege:

    (1) In der Übersicht einen Kontakt auswählen und so lange antippen, bis das im nächsten Bild gezeigte Menü erscheint. Dort könnt Ihr „Bearbeiten“ auswählen.

    (2) In der Detail-Ansicht eines einzelnen Kontakts rechts oben auf das Bearbeiten- Symbol (sieht aus wie ein Bleistift) klicken.

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (7)Dann könnt Ihr entscheiden, wie Ihr den Kontakt bearbeiten wollt: Mit der Kontakte-App oder mit „SmoothSync for Cloud Contacts“. In unserem Beispiel haben wir die Kontakte-App ausgewählt.

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (8)Im Bearbeitungs-Screen könnt Ihr den Eintrag ergänzen oder bearbeiten. Mit einem Klick auf „Speichern“ könnt Ihr alle Änderungen sichern.

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (9)So sieht der abgespeicherte Kontakt aus.

    Aber wie werden die Änderungen jetzt in die iCloud hochsynchronisiert?

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (10)

  9. Kontakte synchronisieren

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (11)In der Kontakte‐Übersicht das Kontextmenü aufrufen und „Konten“ auswählen.

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (12)Dann werden alle Konten angezeigt, die auf Eurem Smartphone angelegt sind. Um die Kontakte zu synchronisieren, müsst Ihr das iCloud‐Konto auswählen, in unserem Beispiel ist das sample@hitzestau.com.

    Mit „OK“ die Auswahl bestätigen.

    Unten links „Jetzt synchronisieren“ klicken. Damit wird der Vorgang gestartet. Wenn die Synchronisation erfolgreich abgeschlossen wurde, seht Ihr wie sich die Datumsangabe der letzten Synchronisation aktualisiert hat.

    Mit einem Klick auf die oberste Leiste „Sync‐Einstellungen“ gelangt Ihr zurück zur Kontakte Übersicht. Eine andere Möglichkeit ist es, die „Zurück“‐Taste rechts unterhalb des Screens zu drücken.

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (13) iCloud Kontakte unter Android einrichten (14)

    So sehen die aktualisierten Kontakte in der iCloud aus.

    iCloud Kontakte unter Android einrichten (15)

Soweit unser Tutorial zur Synchronisation der Kontakte zwischen der iCloud und einem Android‐Gerät. Von dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an den Entwickler Marten Gajda (dmfs), dass er mit seiner Arbeit als Programmierer die Synchronisation zwischen der iCloud und einem Android‐Gerät ermöglicht.

Wenn Ihr auch Eure Kalender-Daten zwischen iCloud und einem Android-Gerät synchronisieren wollt, findet Ihr die Anleitung dazu in unserem Tutorial.

Dir hat dieser Beitrag gefallen?
Hinterlasse Deine Meinung oder Erfahrung als Kommentar und werde Fan von hitzestau auf Facebook.


Die Kommentarfunktion ist auf Grund der DSGVO geschlossen!