In den Markt für PC-Wasserkühlungen kommt etwas Bewegung: EK Waterblocks, einer der grössten Anbieter für Einzelkomponenten und AIO-Lösungen steigt in den Markt für wassergekühlte Komplett-Systeme ein. Diese werden unter dem Markennamen „EK Fluid Gaming“ lanciert. Bisher wurden unter diesem Namen nur Komponenten und AIO-Systeme verkauft.


Quelle: EKWB

EK Waterblocks bietet aktuell drei Grundkonfigurationen an, die sich in Bezug auf das Mainboard, die verwendete Grafikkarte, den Arbeitsspeicher, die SDD und das Netzteil konfigurieren lassen. Die Wasserkühlungs-Komponenten basieren auf der EK Fluid Gaming-Linie und sind aus Aluminium gefertigt. Kupfer-Bauteile kommen bei den Komplett-PC’s nicht zum Einsatz.

Auch bei der Optik bietet EKWB ein paar Möglichkeiten, das System anzupassen: Zwar basieren aktuell alle Konfigurationen auf demselben Gehäuse, der Kunde kann jedoch Kabel und Sleeves, sowie die Farbe der Anschlüsse und der Kühlflüssigkeit selber wählen. EK Water Blocks wird die neuen Custom-PCs zum Start nur in den USA verkaufen, ab der ersten Maiwoche sollen die ersten Systeme ausgeliefert werden.


Quelle: EKWB

Mit Material von
EKWB


Die Kommentarfunktion ist auf Grund der DSGVO geschlossen!