Mit Höchstgeschwindigkeit über die Zielgrade oder bei nasser Fahrbahn durch die engen Kurven einer Bergstrasse flitzen – bei Forza spürt man die Liebe der Entwickler zu den Fahrzeugen. Hinter jedem Auto steckt eine Geschichte – Siege, Tragödien und Legenden. Forza erweckt sie zum Leben und macht sie unsterblich. Wir nehmen den aktuellsten Titel „Forza Horizon 3“ zum Anlass, der Boxengasse einen Besuch abzustatten und unsere Faszination von Forza zu ergründen.

hitzestau-forzahorizon3-1
Quelle: forzamotorsport.net

Zu Forza gehören zwei Spiele-Serien: „Forza Motorsport“ und „Forza Horizon“. Beide sind dem Spass am Fahren verpflichtet, verfolgen aber unterschiedliche Konzepte.

Forza Motorsport

Mit dem ersten Titel Forza Motorsport wurde im Mai 2005 der Grundstein gelegt. Bis heute sind sechs Forza Motorsport-Games erschienen. Entwickelt wurden sie alle von Turn 10 Studios, die innerhalb des Publishers Microsoft Studios für das Forza-Franchise verantwortlich sind.

Forza Motorsport ist ein klassisches Renn-Game, gefahren wird auf abgesperrten Rennstrecken. Dies können reale Rennstrecken wie der Silverstone Circuit sein, aber auch fiktive Stadtkurse durch die Metropolen der Welt sowie durch bekannte Landschaften wie etwa die Schweizer Alpen. Die Spielmechanik hat sich im Laufe der Serie weiterentwickelt, zu den Grundlagen gehört der Karrieremodus, der sich über mehrere Rennserien und Wettbewerbe und durch alle Fahrzeugklassen erstreckt. Bei allen Forza Motorsport-Titeln stehen hunderte von Fahrzeugen vieler grosser Marken zur Verfügung. Sie können individuell mit Lackierungen versehen und getunt werden.

hitzestau-forzamotorsport6-1
Quelle: forzamotorsport.net

Als erster über die Ziellinie zu kommen ist immer das Ziel – und wenn man dabei Freude am Fahren hat natürlich umso besser. Belohnt wird man mit Preisgeldern und Erfahrungspunkten. Ein guter Fahrstil, gekonntes Driften und das Verhalten auf der Strecke zahlen auf das eigene Konto ein. Die Karriere als Rennfahrer bietet einiges an Variationen und Abwechslung. In Forza Motorsport 6 hat man neben dem Karrieremodus die Möglichkeit, an so genannten „Showcase Events“ teilzunehmen und kann im „Free Play-Modus“ von Anfang an alle im Spiel verfügbaren Fahrzeuge und Strecken ausprobieren. Im „Test Drive“ kann man mit den zahlreichen Tuning-Optionen experimentieren, ohne dass die Ergebnisse in der Rangliste vermerkt werden. Und dann gibt es den „Multiplayer-Modus“, der in Ligen organisiert ist.

Forza Horizon

Nach vier Forza Motorsport-Titeln folgte 2012 der Ableger Forza Horizon. Unterdessen ist auch die Horizon-Reihe auf drei Titel angewachsen. Entwickelt wurden alle drei vom britischen Entwicklerstudio Playground Games. Als Publisher tritt wiederum Microsoft Studios auf.

hitzestau-forzahorizon3-2
Quelle: forzamotorsport.net

Forza Horizon ist in einer Open World angesiedelt. Im Zentrum steht das fiktive Horizon Festival, ein Renn-Event der auf offenen Strassen ausgetragen wird. Als Spieler hat man in der Open World von Horizon viel mehr Freiheiten, man kann selber entscheiden in welcher Reihenfolge man an Rennen teilnehmen will, wobei die Auswahl bei vorschreitendem Spiel immer grösser wird. Man beginnt auch nicht automatisch in einer Startaufstellung, sondern muss anhand der Karte und dem Navigationssystem zum Ausgangspunkt eines Rennens fahren. Man kann auch andere Fahrer zum Duell herausfordern oder einfach durch die Gegend fahren und die Landschaft geniessen. Das Horizon Festival findet zum Glück immer an besonders schönen Orten statt. In den ersten beiden Teilen waren es Colorado sowie Südfrankreich und Italien. Im dritten Teil steigt der Event in Australien – hier braucht es etwas Übung um sich an den Linksverkehr anzupassen. Der Community-Gedanke wurde im dritten Teil ebenfalls ausgebaut: Spieler können eigenen Content erstellen, der von Anderen wiederum genutzt werden kann.

Bei Forza Horizon finden die Rennen nicht immer auf geteerten Strassen statt. Mal geht es querfeldein oder durch den Wald oder gleich an den Strand.

hitzestau-forzahorizon3-forest
Quelle: forzamotorsport.net

Vermarktung

Genauso wie an den Rennstrecken geht auch im Forza-Universum nichts ohne die richtige Vermarktung.

Die Forza-Titel sind Konsolen-Spiele und fest in der Xbox-Welt verankert. Forza Horizon 3 ist der erste Titel der Serie, der im Rahmen von Microsoft’s Play Anywhere-Strategie auch auf Windows 10 am PC gespielt werden kann. Von Forza Motorsport 6 gab es eine Free-to-Play Version für Windows 10, die als „Forza Motorsport 6: Apex“ ein eigenständiger Titel in der Forza-Reihe ist.

Für das aktuelle Forza 6 gestaltete Microsoft eine Limited Edition der Xbox One, die erste Sonderedition die sich an ein Racing Theme anlehnt. Die beiden Streifen sind typisch für getunte Autos – die Xbox One selber wurde aber hardwaremässig so belassen wie man sie von der Standard-Edition her kennt.

hitzestau-xboxone-forzaspecialedition
Quelle: Microsoft

Sehr schön gemacht ist auch die Special Edition der Xbox One S, die in Zusammenarbeit mit Lamborghini zum Start von Forza Horizon 3 in Australien lanciert wurde.

hitzestau-xboxone-lambospecialedition
Xbox One S Lamborghini Centenario Edition. Quelle: Microsoft

Die Forza-Macher sind sich ihrer Wurzeln in der Historie des Automobilrennsports durchaus bewusst. Ford gehört zu den Automarken, die in den 1960er Jahren das legendäre 24-Stunden-Rennen von LeMans mehrfach gewannen. Als Referenz an die Asphalthelden von damals wurde eine Serie von Xbox One-Controllern in den Farben der Bemalung der Siegerautos herausgegeben – ihre Premiere erlebten die Controller am LeMans-Wochenende im Jahre 2015.

hitzestau-xboxone-controllerford
Quelle: Microsoft

Was Forza für die Konsolenwelt ist, wenn es um schnelle Autos geht, ist Fast & Furious fürs Kino. Kein Wunder sind beide schon gemeinsam ins Renncockpit gestiegen. Zu Forza Horizon 2 gab es eine spezielle Fast&Furious-Erweiterung, die bekannte Fahrzeuge aus den Kinofilmen enthielt. Zudem diente die Erweiterung natürlich dazu, den Kinofilm zu vermarkten.

Faszination Forza

Das Auto ist wie kaum ein anderes Stück Technik der Motor unserer Gesellschaft. Es steht für Mobilität, Freiheit, Unabhängigkeit und Spass. Autos wecken Emotionen – die Macher von Forza haben es geschafft, diese Emotionen mit einer Faszination für  Technik, Design, Geschwindigkeit und Fahrspass zu verschmelzen und auf die Strasse – oder besser gesagt – auf die Konsole zu bringen.

„Wer Fahr- und Spielspass sucht, ist bei Forza genau richtig. Man kann weder Autofahren lernen noch sich richtig im Verkehr zu verhalten, denn es ist kein Simulator-Spiel. Forza macht Spass – und mehr soll es auch nicht.“ (Monk-Trader von hitzestau.com)

„Langsam Fahren und sich die Gegend anschauen – wer macht das schon in einem Renn-Spiel? Bei Forza lohnt sich das auf jeden Fall: Die Landschaften, das Wetter und alles andere rumherum zeigen, was in der Konsole steckt.“ (Archangel von hitzestau.com)

In den Fahrzeugen steckt viel Liebe zum Detail. Dies sieht man an der Präsentation der Autos, man kann sogar hineinsitzen und sich den Innenraum anschauen. Der Modus um einzelne Modelle näher zu erkunden, hiess zuerst Autovista und wurde ab Forza Motorsport 5 in ForzaVista umbenannt. Für gesprochene Erklärungstexte konnte unter anderem Sprecher des TV-Magazins „Top Gear“ gewonnen werden.

hitzestau-xboxone-forzavista
Quelle: forza.wikia.com

Aber auch die Menge an Fahrzeugen ist beeindruckend, so hat man bei Forza Motorsport 6 die Auswahl aus rund 450 einzelnen Modellen aller Fahrzeugklassen. Mit diesen kann man auf 26 Rennstrecken um den Sieg fahren – oder wo sonst kann man mit einem Ford GT über die legendäre Nordschleife fahren? Bei Forza Horizon 3 stehen über 350 Fahrzeuge in der Garage.

hitzestau-forzamotorsport6-fordgt
Quelle: forzamotorsport.net

Es geht aber nicht nur um die Menge an Fahrzeugen, sondern auch um die grosse Bandbreite an Typen: Neben Renn- und Sportwagen gehören auch SUV, Pickups, Muscle Cars und Fun Cars zum Fuhrpark. Vom Renault R5 bis zum hochgezüchteten Koenigsegg kann man alles Fahren, was mindestens drei Räder hat. Forza setzt aber nicht nur auf aktuelle Modelle, man findet auch viele Klassiker der Automobilgeschichte und sogar Prototypen, die noch gar nicht offiziell auf der Strasse sind. In Forza Horizon sind Klassiker in so genannten „Barns“ versteckt, die man im Laufe des Spiel entdecken kann. Mit dem Fotomodus kann man jedes vorbeifahrende Fahrzeug fotografieren, im eigenen Album speichern und bekommt sogar noch Credits dafür.

hitzestau-forzahorizon3-funcars
Quelle: forzamotorsport.net

hitzestau-forzamotorsport6-classics
Quelle: forzamotorsport.net

In der Umsetzung der Forza-Spiele gibt es einige Features, die den Spass am Spiel und die Freude am Rennfahren erhöhen. Als Single Player fährt man nicht einfach „gegen den Computer“, die Gegner sind so genannte „Drivatare“ und ihr Fahrverhalten basiert auf dem Fahrstil real existierender Spieler. Auch mit dem eigenen Fahrverhalten erstellt Forza einen Drivatar, der sogar Rennen fährt und Geld verdient, wenn man selber gar nicht spielt. Das dynamische Wettersystem, welches zum ersten Mal in Forza Horizon 2 zum Einsatz kam, sorgt für abwechslungsreiche Rennbedingungen und ist eine sehr realitätsnahe Simulation von Regen oder Sturm – und das bei jeder Tages- oder Nachtzeit. Und da bei Forza der Fahrspass im Vordergrund steht, gibt es – im Gegensatz zur Realität – eine Rewind-Funktion, mit der man Fahrfehler auskorrigieren kann ohne gleich das ganze Rennen neu starten zu müssen. Wahre Enthusiasten können natürlich auch ihr Fahrzeug so lange tunen, bis sie die beste Abstimmung gefunden haben und die perfekte Rennrunde hinlegen – das schöne an den Forza-Spielen ist, dass einem als Spieler verschiedene Optionen offenstehen.

Forza Motorsport und Forza Horizon werden beide mit Erweiterungen gepflegt. So gab es dieses Jahr zum Beispiel einen DLC mit Porsche-Fahrzeugen für Forza Motorsport 6. Für Forza Horizon 3 ist auf Ende Jahr ein „Winter DLC“ angekündigt, ganz nach dem Motto „Winter is coming…“

hitzestau-forzahorizon3-winterdlc
Quelle: news.xbox.com

Das von Jeremy Clarkson gesprochene Intro zu Forza 5 bringt es perfekt auf den Punkt. Autos sind die „Essence of freedom“ – die Essenz der Freiheit. Das Spiel Forza ist der Ort „were dreams are driven…“ – also der Ort, wo Träume zum Fahren bereitstehen.


1 Antwort : “Das Forza-Universum: Träume zum Fahren”

  1. Ich bin süchtig nach dem Game seit es draußen ist. Die Physik-Simulation ist einfach nur der Hammer.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.